200 Seiten Love-Ding und zwei Tonnen Sandstein

Hab ich doch glatt einen Eintrag verschusselt, der „Ah, das Liebesding“ heißen sollte und heute geblogt werden sollte. Versehentlich in die Rubrik „Privat“ einsortiert, weshalb er nicht öffentlich in der Datenbank gelistet wird. Das ist noch gemeiner, als die Texte mit der Vigenère-Methode zu verschlüsseln.
Nun bin ich aber ganz froh, dass das Liebesding nicht veröffentlicht wurde, weil es doch recht privat ist.

In dieser heißen Phase habe ich keine Chance, zu entscheiden, ob ein Artikel fürs Blog taugt oder nicht.

Heute zwar Sonntag, aber A krank und B doch gearbeitet. Die Arbeit war angenehm. Unter schräg stehender Sonne die Bilderrahmen für die acht Erdverstecke geschustert und mich diebisch darauf gefreut, die Kunst nächste Woche in der Erde zu verwühlen. Sie muss nur noch wasserdicht verpackt werden. Das wird eine Herausforderung.

Nachmittags die Stadtrincks zu Gast. Worüber haben wir uns noch gleich unterhalten? Ah, das Loveding natürlich, ein 200 Seitenbuch meiner Cousine, das derzeit auf der Buchmesse gefeiert wird. Mit Fernsehen, Radio und und und. Wurde auch langsam Zeit. Mein Cousin, ihr Bruder macht sich morgen per German Wings mit 2 Tonnen Sandstein im Gepäck auf in die Hauptstadt, und das war es, was ich schreiben wollte, weil ich das lustig finde. So sind wir Pfälzer nunmal. Skulpturen hauen wir nur aus dem heimischen, roten Sandstein. Er will versuchen, es als Handgepäck zu deklarieren.

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

2 Gedanken zu „200 Seiten Love-Ding und zwei Tonnen Sandstein“

  1. Der Radioschnipsel mit dem Literaturkritiker hört sich recht interessant an. (Schön für Deine Cousine.) Dann werde ich mir mal Gedanken machen, ob 200 Seiten für mich, die noch nie ein Buch von vorne nach hinten gelesen hat, doch irgendwie zu bewältigen sind.
    :) Viel Erfolg für Dich am Wochenanfang – in Sachen Liebe, Gesundheit und Arbeit …
    a.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.